Start / Fallstudien

Fallstudien

Kunden möchten im SEO-Business naturgemäß nicht genannt werden. Deswegen haben wir uns entschieden, einen Einblick in unsere Arbeit in Form von Fallstudien zu geben.

Fallstudie: News Website

Der Start dieses SEO-Projektes war der 1. April 2018. Die Sichtbarkeit betrug zu diesem Zeitpunkt nahezu Null, XOVI und Sistrix waren dementsprechend ebenfalls Null.

Positiv war eine recht gute Domain Authority von 25 und etwas Trust Flow, nämlich 9. Hier setzten wir auch an, indem wir den Trust Flow auf 20 erhöhen wollten. Dies bietet einfach immer eine gute Grundlage für die darauf folgenden SEO-Massnahmen. Die Website ist mit höherem Trust Flow robuster bei schnellem Linkaufbau, wie wir ihn immer anstreben. Zeit ist schliesslich Geld.

Dies ist ein laufendes Projekt, welches wir in Kürze weiter beschreiben werden.

Fallstudie: Online Shop

Der Online Shop war seit etwa einem halben Jahr online. Die Verkäufe lagen aber weit unter den Erwartungen. Ziel des Kunden war „mehr Traffic“, um in der Folge mehr Verkäufe zu erreichen.

Da auch in diesem Fall genügend Backlinks vorhanden waren, verzichteten wir auf das Starter Paket und begannen gleich damit, mehr Trust aufzubauen. Dies gelang in kurzer Zeit mit Hilfe von zahlreichen wertvollen Backlinks (siehe Grafik oben). Wie gewünscht stieg der Trust innert drei Wochen zunächst von 15 auf 19 an und verharrte eine Weile dort. TF 20 war zwei Wochen später aber ebenfalls erreicht. Nach zwei Monaten hatten wir die Aufgabe schon mehr als erfüllt (siehe Grafik unten).

Im weiteren Verlauf ging es darum, die ehrgeizigen Traffic-Ziele des Kunden zu erreichen. Bis anhin besuchten zwischen 50 und 100 Besucher (Unique Visitors) täglich den Shop, wobei viele davon durch teure Google Adsense Werbung „erkauft“ waren. Es zeigte sich auch, dass viele Besucher der Startseite sich nicht „bis zum gewünschten Produkt durchklickten“ sondern den Online Shop vorzeitig verliessen.

Wir rieten dem Kunden zu unserem Traffic-Paket. Dieses beinhaltet zwei Dinge: einerseits wird der Onlineshop durch weitere Backlinks gestärkt, andererseits senden wir auch direkt relevanten Traffic, was sich sehr positiv auf die Google Suchergebnisse auswirkt. Zu diesem Zeitpunkt tat sich etwas bei den Verkäufen. Es wurden Produkte verkauft, die vorher nicht nachgefragt wurden. Natürlich waren die Verkäufe noch sehr unregelmäßig, aber in der Tendenz ging es nach oben.

Fallstudie: Immobilienportal

Das Immobilienportal wies zu Beginn nur wenige Links auf, verfügte aber bereits über viele hochwertige Texte zu den verschiedensten Themen. Der Kunde wollte seinen Internetauftritt sehr schnell „pushen“, um den Rückgang von Inserateverkäufen der bestehenden Immobilienzeitung in naher Zukunft zu kompensieren.

Zunächst baten wir den Kunden, die Einstellung des Yoast Seo Plugins richtig vorzunehmen, insbesondere die Descriptions zu optimieren. Bis dahin machten die Beschreibungen in den Google Suchergebnissen keine Lust, auf die Ergebnisse zu klicken. Nach unserer kleinen Hilfestellung wird die Website nun sehr gut beschrieben.

Just zum Beginn unserer SEO-Massnahmen tendierten einige Kennzahlen eher ins Negative, was den Kunden sichtlich nervös machte. Beispielsweise sank die Domain Authority um mehrere Punkte.

Wir machten uns daran, den Trust Flow der Website anzuheben, von einem Wert Nahe Null auf über TF 20. Gleichzeitig sandten wir einigen Traffic, spezifisch für die Zielregion des Kunden. In den ersten zwei Wochen passierte bei den Kennzahlen nicht viel, natürlich wurden in den verschiedenen SEO-Tools mehr Links angezeigt, da man ja viele gute Backlinks benötigt, um den Trust Flow zu stärken.

Die Keywords stiegen praktisch seit Beginn der SEO-Massnahmen kontinuierlich an.

Fallstudie: Business Website

Diese Business Website bestand seit gut einem Jahr, hatte aber kaum Domain Authority. Deshalb war dies der Punkt, an dem wir ansetzen mussten (siehe Grafik). Auch hier wurde der Traffic über Google Adsense generiert, eine Massnahme, die im Normalfall nur einen Gewinner kennt: Google. Adsense ist teuer, da muss man sich schon sehr genau auskennen, um positive Resultate zu erzielen.

Dies ist ein laufendes Projekt, welches wir in Kürze weiter beschreiben werden.