Start / News / Die größte IT-Schwachstelle in Unternehmen: Die Mitarbeiter
Hacker 660x330 - Die größte IT-Schwachstelle in Unternehmen: Die Mitarbeiter

Die größte IT-Schwachstelle in Unternehmen: Die Mitarbeiter

(Sponsored) Immer wieder zeigen Studien auf, dass die Unternehmensmitarbeiter die größte Schwachstelle darstellen, wenn es um Hackerangriffe, Wirtschaftsspionage, Datendiebstahl und Cyberkriminalität geht. Doch ohne klare Weisungen ist es schwer, Sanktionen auszusprechen.

Das Sicherheitsverhalten von Mitarbeitern effektiv verbessern

Geht es um die IT-Sicherheit eines Unternehmens, dann ist diese ebenfalls stark abhängig von der Sensibilisierung der Mitarbeiter. Hier stellen nicht nur unsichere Passwörter eine ernstzunehmende Gefahr dar, sondern ebenfalls Pishing-E-Mails und Gedankenlosigkeit der Mitarbeiter.

Der Insider Threat 2018, der durch Dashlane in Auftrag gegeben wurde, zeigt auf, dass die größte Gefahr für die Sicherheit der Unternehmen die unabsichtliche Preisgabe von Daten durch die eigenen Mitarbeiter darstellt. Demnach resultiert das höchste Gefahrenpotenzial aus:

  • Pishing-Versuchen (67%),
  • schwachen bzw. mehrfach verwendeten Passworten (56%)
  • Schlechten Gewohnheiten beim Teilen der Passwörter (44%)

Bei 81% der erfolgreichen Hackerangriffe wurden darüber hinaus laut eines Datensicherheitsberichtes gestohlene und / oder schwache Passwörter verwendet. Dagegen sind 98% aller sozialen Angriffe auf Phishing zurückzuführen. Mit einer entsprechenden Sensibilisierung können Unternehmen diesen Trends effektiv entgegenarbeiten.

Die Mitarbeiter sensibilisieren

Es gibt ein altes Sprichwort: „Gib einem Menschen einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Menschen zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.“

Dieses kann auf das Cybersecurity-Training bezogen werden. Denn dieses ist nur von vorübergehender Wirksamkeit, wenn den Mitarbeitern Verhaltensvorschriften auferlegt werden ohne das ihnen der tiefere Sinn dahinter nähergebracht wird. Demnach muss IT-Sicherheit nicht nur ein Thema von einzelnen Seminaren sein, sondern es muss ein ganzheitlicher Ansatz bilden, von dem die Unternehmenskultur grundsätzlich geprägt wird.

Egal ob ein Start-up, ein Klein- oder Mittelständisches Unternehmen oder der Großkonzern: Ein jedes Unternehmen sollte sicherheitsfördernder Maßnahmen dauerhaft in das berufliche Tun integrieren. Das gelingt, indem der Standpunkt und das Verhalten der Mitarbeiter langfristig in Hinsicht auf die Datensicherheit beeinflusst wird.

Das ist einfacher als gedacht! Wichtig ist, dass die Sensibilisierung einfach läuft, da sie eine absolute Pflicht darstellen, um ein Unternehmen zu 100% abzusichern. Das online Portal Capitoo.de hat sich auf Datensicherheit spezialisiert und einen Kurs eingerichtet, der sich an Unternehmen aller Branchen und Größen mit Mitarbeitern an Computerarbeitsplätzen richtet.

Die Experten für Online-Schulungen und -Unterweisungen

Capitoo richtet sich an Unternehmen, die Ihre Mitarbeiter pflichtgemäß in den Themen Datenschutz nach DSGVO und Arbeitsschutz unterweisen müssen. Darüber hinaus werden die Mitarbeiter für Compliance Themen sensibilisiert sowie für das wichtige Thema IT- und Datensicherheit.

Die Schulung ist komplett webbasiert und ist überall durchführbar: auf dem PC, dem Smartphone oder dem Tablet. In der Online-Schulung werden die Mitarbeiter zuerst auf die Bedeutsamkeit der IT- und Datensicherheit hingewiesen, wobei immer wieder das Wissen gefragt ist. Weiter geht es mit dem eigenen Sicherheitsbewusstsein des Teilnehmers und seinem Wissen rund um die Cyberkriminalität.

Nachdem der Teilnehmer die Online-Schulung abgeschlossen hat, kann der Unterweisungsnachweis heruntergeladen werden und der Arbeitgeber wird darüber informiert, wie die Unterweisung abgeschlossen wurde.

Non-Compliance kann teuer werden

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmen, seine Beschäftigten für die Grundsätze des rechtskonformen Handelns im Arbeitsalltag zu sensibilisieren. Kommt es zu Verstößen, kann es zu drakonischen Strafen kommen: vom Bußgeld bis hin zu Schadensersatzzahlungen und einem dauerhaften Reputationsverlust.

Genau hier setzt das E-Learning von Capitoo an. Unternehmen können mit den Online-Schulungen Ihre Mitarbeiter sensibilisieren und Compliance zu einem nicht mehr kritischen Thema und es in kürzester Zeit zu einem zentralen Bestandteil der eigenen Unternehmenskultur machen.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Hier nachlesen ...

Brandjacking 310x165 - Dachverband HOTREC: Google öffnet Brandjacking Tür und Tor

Dachverband HOTREC: Google öffnet Brandjacking Tür und Tor

Der europäische Dachverband HOTREC (Hotels, Restaurants und Cafés in Europa) zeigt sich äußerst besorgt über …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.